Homepage der TUS Rüsselsheim Abteilung Kegeln

Der Verein

           

 

Mitgliederzahl:   63 (Stand 31.12.2008) 

Im Gründungsjahr 1946 kegelte man in der im 2. Weltkrieg einzig verschont gebliebenen
Kegelbahnanlage im Gasthaus „Zum Löwen“. Erst im Jahre 1949 konnte man eine eigene,
in überwiegender Eigenhilfe gebaute, Kegelsporthalle im jetzigen Vereinsheim
„Zum Keglerheim“ mit 3 Asphaltbahnen fertigstellen. In den Folgejahren wuchs die Abt-
eilung stetig an, ab 1964 nahmen auch Damen am Spielbetrieb teil. Sportliche Erfolge
liesen nicht lange auf sich warten und somit nehmen seit 1959 Keglerinnen und Kegler an
Deutschen Meisterschaften teil.

Die Trainingsmöglichkeiten der Sportkegler/innen entsprachen aber bald nicht mehr den
Erfordernissen und am 08. Mai 1970 konnte eine moderne, mit 5 Asphaltbahnen ausge-
stattete, Kegelsporthalle ihrer Bestimmung übergeben werden.

Die bisher größten Erfolge errangen Eberhard Wittig als mehrfacher Deutscher Meister
und 1997 Stefan Beck als Junioren-Weltmeister. Er wurde auch in diesem Jahr als
Sportler des Jahres in Rüsselsheim gewürdigt.

Obwohl das Sportkegeln nie seinen Reiz verloren hat und heute leider nur noch eine
„Randsportart“ ist, finden immer wieder Jugendliche den Weg zum Kegelsport. Diese
erfreuliche Entwicklung gilt es weiterhin zu fördern.

Die TUS verfügt heute über 2 Damen- und 3 Herrenmannschaften sowie weibliche
und männliche B- bzw. A-Jugendliche. Das Training findet selbstverständlich auf der
vereinseigenen Anlage im Vereinsheim „Am Keglerheim“ statt.

Die Geselligkeit wird, wie bei allen Abteilungen der TUS, nach wie vor groß geschrieben.

           
Der Vorstand:
Abteilungsleiter
Ludwig Petri
06142 - 64210
Stellvertreter
 
Damensportwart Susanne Weyrich 06142 - 998116
Herrensportwart André Keil  06147-202661
Kassenwartin
Tanja Anspach
 
Jugendwart
 
 
Amt für Öffentlichkeitsarbeit Heiko Köble